Herzlich willkommen auf der Website des Freundeskreis der Stadtbibliothek Bremerhaven! Wir setzen uns dafür ein, dass die Stadtbibliothek Bremerhaven sich weiterentwickeln und das Angebot ausgebaut werden kann. Außerdem organisieren wir Projekte und Veranstaltungen und unterstützen die Bibliothek in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Politik.


  • Bücherflohmarkt mit Kuchenbuffet.
    Kiloweise Bücher kaufen und anschließend bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen im neuen Lieblingsbuch blättern – das ist am 09. und 10. September im Erdgeschoss des Hanse Carré (ehem. Saturn) möglich. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Bremerhaven e.V. veranstaltet dann seinen alljährlichen Flohmarkt. Der Erlös fließt wie immer in Projekte der Stadtbibliothek. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wann? Freitag, 09. September von 13:00 bis 18:00 Uhr und Samstag, 10. September von 11:00 bis 17:00 Uhr Wo? Erdgeschoss Hanse Carré (ehem. Saturn), […]
  • Der Lesetipp im Juli – ein Sommerbuch, nicht nur für junge Menschen.
    Benedict Wells (2021): Hard Land, Diogenes Verlag, 346 S. „In diesem Sommer verliebte ich mich, und meine Mutter starb (S.11). Mit diesem ersten Satz ist der Ton des Romans gesetzt und fasst den Plot kurz und bündig zusammen. Wir begleiten den Protagonisten durch diese Zeit mit all ihren Höhen und Tiefen. Der fünfzehnjährige Sam ist ein Außenseiter, ziemlich einsam und wohnt im Jahr 1985 mit seinen Eltern in der fiktiven Kleinstadt Grady in Missouri. Seine ältere Schwester lebt seit einigen Jahren an der Westküste der […]
  • Endlich Sommer!
    Wir wünschen allen Freundinnen und Freunden der Stadtbibliothek einen … … mit spannender, lustiger und interessanter Lektüre in jeder Lebenslage.
  • Der Lesetipp im Juni – diesmal von der neuen Leiterin der Stadtbibliothek: Frau Anika Schmidt.
    Jenny Erpenbeck (2021): Kairos, Penguin Verlag, 384 S. An einem Tag im November begegnet die 19-jährige Katharina dem Schriftsteller Hans, Mitte 50, verheiratet. Seitdem kommen sie nicht mehr voneinander los. Katharina blickt zu Hans auf, ist beeindruckt von seinem Wissen über Kunst und Kultur. Hans ist fasziniert von der jungen Katharina, will sie ganz für sich besitzen und dennoch seine Frau um keinen Preis verlassen. Ein Drama zwischen Liebe und Gewalt, Obsession, Hass und Hoffnung beginnt. Doch das ist nur ein Teil der Geschichte. Parallel […]
  • Der Lesetipp im Mai – nicht nur am Muttertag relevant.
    Kyung – Sook Shin (2012): Als Mutter verschwand, Piper Verlag, 248 S. „Eine Woche ist es jetzt her, dass Mama verschwunden ist.“ Mit diesem Satz beginnt Kyung – Sook Shins Roman, der uns in das ländliche Korea und eine andere Zeit führt. Denn die nun verschollene So-Nyo Parks wird 1938 in einem kleinen Dorf in Korea geboren. Als 17-­jährige wird sie mit einem ihr unbekannten, aber nach Aussage eines Horoskops passenden 20-jährigen Mann verheiratet. Eine Rettungsmaßnahme, denn es herrscht Krieg, und marodierende Soldaten verschleppen Mädchen […]