Herzlich willkommen auf der Website des Freundeskreis der Stadtbibliothek Bremerhaven! Wir setzen uns dafür ein, dass die Stadtbibliothek Bremerhaven sich weiterentwickeln und das Angebot ausgebaut werden kann. Außerdem organisieren wir Projekte und Veranstaltungen und unterstützen die Bibliothek in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Politik.


  • Der Lesetipp im Juni bietet einen interessanten Einblick in Leben und Denken von vier herausragenden Philosophinnen des 20. Jahrhunderts.
    Wolfram Eilenberger (2020): Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943), Klett-Cotta, 400 S. „Wenn die Weltgeschichte nicht so beschissen wäre, wäre es eine Lust zu leben“ (Hannah Arendt) Sie sind sehr jung, sehr klug und arbeiten alle an philosophischen Fragen, vor allem beschäftigt sie die Frage nach dem Verhältnis von Individuum und Gesellschaft oder Kollektiv, bezogen auf ihr eigenes Leben: die Frage nach ihrer Freiheit.Sie sind Anfang/Mitte zwanzig – für mich heute beeindruckend, wie „erwachsen“ und klug sehr junge Frauen sein […]
  • Ein Stübchen für kleine Leseratten!
    Das Team in Leherheide hat fleißig gewerkelt und ihr neues Glanzstück – ein Spielhaus – aufgebaut. Passende Schaukelsessel im Savannen-Look und ein farbenfrohes Dschungelbild runden den gemütlichen Bereich ab. Die Kuscheltiere wurden nur für das Foto platziert und müssen leider wegen Corona noch einige Zeit im Büro wohnen! Finanziert wurde das Projekt durch die WiN-Förderung der Stadt Bremerhaven und den Freundeskreis der Stadtbibliothek. Das Team bedankt sich ganz herzlich und freut sich schon auf rege Nutzung durch die kleinen Besucher:innen.
  • Neuer Termin für das Online-Sprach-Café!
    Ab Juni findet das Online-Sprach-Café immer mittwochs von 17:00 – 18:00 Uhr statt. Die Zugangsdaten haben sich nicht geändert und sind wie bisher auf der Homepage der Stadtbibliothek zu finden: https://www.stadtbibliothek-bremerhaven.de/aktuelles/detailansicht/meldung/sprach-cafe-fuer-alle-jetzt-online/
  • Der Lesetipp im Mai erzählt von der Liebe in Zeiten des Krieges.
    Minna Rytisalo (2020): Lempi das heißt Liebe, dtv, 222 S. Mai ist der Monat der Liebe, und um Liebe geht es in dem Roman „Lempi“, aber ganz anders als die Klischees in unseren Köpfen. Der Roman beginnt mit der Rückkehr des jungen finnischen Bauern Viljami von der Kriegsfront. Seine Gedanken kreisen um Lempi, die er als frischgebackene Abiturientin überraschend geheiratet hat – oder hat sie ihn geheiratet? Nach einem glücklichen Sommer war er als Soldat einberufen worden und musste seine schwangere Lempi verlassen. Per Kriegspost […]
  • Zum Welttag des Buches etwas Unterhaltsames:
    Auf der Website der Deutschen Welle findet sich ein kurzweiliger und informativer Beitrag zur Geschichte des Eselsohrs. Hier der Link: https://www.dw.com/de/welttag-des-buches-eselsohr/a-57274778