Monat: März 2024

Der 10. Frauenleseabend überraschend lebendig

Zum Glück bin ich an diesem Abend nicht daheim geblieben! Der 10. Frauenleseabend rund um den Internationalen Frauentag – organisiert von der Stadtbibliothek, unterstützt vom Freundeskreis, mit einführenden Worten von Frau Dr. Kathrin Stern, Leiterin der Zentralstelle für die Verwirklichung und Gleichberechtigung der Frau (ZGF) – gestaltete sich unerwartet unterhaltsam. Die Autorin Valerie Pauling und der Musiker Ulrich Kodjo Wendt entpuppten sich nämlich als kongeniales Paar. Was wurde geboten? Valerie Pauling las mit ruhiger, sehr angenehmer Stimme aus ihrem anrührenden Roman über eine Frau, die einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat, zusammen mit ihren Kindern einen Neuanfang wagt und sich auf eine neue Liebe einlässt. Ulrich Kodjo Wendt bereicherte die Performance nicht nur mit seiner Musik auf dem diatonischen Akkordeon, sondern übernahm zudem – sehr gekonnt übrigens – die Stimmen der unterschiedlichen Protagonisten, sodass teilweise aus einer Lesung ein Hörspiel wurde – live und in Farbe. Das Publikum war begeistert, und einmal mehr hat sich gezeigt: Es kann sich lohnen, eine Lesung auch nicht so bekannter Autor*innen zu besuchen.
E. Lindenau

„Freddy“ und „Nils“ starten durch …

Als Geschenk zum 150-jährigen Jubiläum erfüllte der Freundeskreis den Bibliothekar*innen einen lang gehegten Wunsch – je ein Maskottchen für ihre Kinderabteilungen. Erfahrungen aus anderen Kinderbibliotheken zeigen nämlich, dass der Einsatz solcher Maskottchen den Spaß am Lesen fördert, und vor allem die Bindung an die Bibliothek sehr positiv beeinflusst. Passend zu Bremerhaven sollten es zwei Möwen sein. Während die Lesemöwe „Freddy“ schon Ende 2023 in Leherheide eingezogen ist, wurde sein Kollege „Nils“ am 03. Januar 2024 offiziell an die kommissarische Leiterin der Stadtbibliothek – Juliane Keil – übergeben. Zukünftig werden die beiden liebenswerten Gesellen in ihren Nestern sitzen, alles bestens im Blick haben und die Teams bei der Arbeit unterstützen.

Bücherspenden für Flohmarkt sehr willkommen!

Der Freundeskreis veranstaltet auch in diesem Frühjahr wieder einen Bücherflohmarkt, bei dem sich Jung und Alt mit „neuem“ Lesestoff eindecken kann. Da allerdings in der Vergangenheit gut verkauft wurde, und der Bestand beträchtlich geschrumpft ist, bitten wir recht herzlich um Bücherspenden und freuen uns sehr, wenn gut erhaltene Exemplare in der Zentralbibliothek im Hanse Carré abgegeben werden. Folgende Medien können leider nicht angenommen werden, wir bitten um Verständnis:

  • Stark verschmutzte und beschädigte Bücher
  • Schulbücher
  • Steuer- und Rechtsratgeber
  • Inhaltlich veraltete Sachbücher
  • „Bestseller von gestern“
  • Zeitschriften
  • Schallplatten

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén