Mehr als hundert Gäste waren der Einladung gefolgt und verbrachten einen entspannten, fröhlichen Abend in der Stadtbibliothek. Was gab es? Natürlich interessante Reden – in diesem Fall von der Leiterin Anika Schmidt und Stadtrat Michael Frost. Auch Getränke fehlten nicht, um auf das Jubiläum gebührend anstoßen zu können. Die Kosten dafür übernahm der Freundeskreis.
Beim „Markt der Möglichkeiten“ konnten sich die Gäste über verschiedene Angebote der Bibliothek informieren. Der Freundeskreis nutzte diese gute Gelegenheit, um seine Arbeit vorzustellen und um neue Mitglieder zu werben.
Der weitere Abend bot darüber hinaus viele Möglichkeiten, um untereinander ins Gespräch zu kommen, was viele nutzten.